Stetiges Wachstum und Verbesserung

Aktuelles

10.2017Polnischer Preis für Intelligente Entwicklung

Die Firma PalettenWerk Kozik Sp.j. wurde für die Umsetzung des Projekts „Innovative Technologie für Modulbau aus vorgefertigten Holzmodulen von PalettenWerk Sp. j.” mit dem Polnischen Preis für Intelligente Entwicklung ausgezeichnet. Das Projekt wurde in der Kategorie Innovative Firma prämiert.
Dieser Preis, der im Rahmen des 2. Forums für Intelligente Entwicklung vergeben wird, ist eine prestigeträchtige Auszeichnung für zukunftsorientierte Unternehmen in Polen, die sich neuen Herausforderungen stellen und damit zur nachhaltigen Entwicklung des Landes beitragen. Die Auswahl der Preisträger erfolgt auf Grundlage von Projekten und Investitionen, die aus europäischen und nationalen Fördermitteln sowie Eigenmitteln finanziert wurden. Die wichtigsten Kriterien sind dabei die Förderung von Forschung und Entwicklung sowie die Auswirkung der Projekte auf die Entwicklung der Region und der lokalen Gesellschaft.

10.2017Neue Trockenkammern

Bei PalettenWerk wurden drei weitere Trockenkammern mit einer Leistung von 9.000 EPAL-Paletten in Betrieb genommen. Hersteller der Trocknungsanlage ist die renommierte Firma Mühlböck. Mit der Realisierung dieser Investition ist die gesamte Trocknungskapazität der Betriebe PalettenWerk und Palko auf 70.000 EPAL-Paletten pro Charge gestiegen. Damit können im Jahr über 8 Mio. Paletten getrocknet werden. Mit dieser Produktionskapazität bestätigt PalettenWerk seine Position als Marktführer und größter Hersteller von Paletten in Polen.

10.2017Moderne Elektro-Stapler

Im PalettenWerk wurde eine modernisierte, ökologische und sichere Batterieladestation für Gabelstapler in Betrieb genommen. Mit dieser Investition wird der Austausch der gasbetriebenen Gabelstapler durch ökologische und umweltfreundlichere Elektro-Stapler vorangetrieben. Zurzeit sind in PalettenWerk bereits 10 moderne Gabelstapler der renommierten Marke Still in Betrieb.

10.2017Belohnung für Mitarbeiter von Palko

In Anerkennung ihres Engagements und ihrer vorbildlichen Arbeitseinstellung hat die Gesellschaft Palko herausragende Arbeitnehmer mit Wochenendaufenthalten in einem Wellness-Hotel belohnt.

10.2017Teamentwicklungstreffen für Führungskräfte

In der Ortschaft Murzasichle fand ein Teamentwicklungstreffen für Führungskräfte von PalettenWerk und Palko statt. Die Teilnehmer hatten viel Spaß beim gemeinsamen Abendessen. Am darauf folgenden Tag unternahmen sie in der Tatra eine 17 km lange Wanderung, bei der sie u.a. Rusinowa Polana durchquerten.

09.2017Businessliga – Fußballdebüt von PalettenWerk

Mitte Oktober spielt die Mannschaft von PalettenWerk zum ersten Mal in der Fußballbusinessliga. Dem Firmenteam gehören 16 Spieler an, die in der 3. Liga starten. Die Businessliga ist Veranstalter von Fußball- und Volleyballspielen, an denen mittlerweile fast 160 Mannschaften der größten Unternehmen aus Kraków und Umgebung teilnehmen.

09.2017Über Innovationen von PalettenWerk in Puls Biznesu

"Von der Palette zum vorgefertigten Modulhaus” – unter diesem Titel ist am 29. September in Puls Biznesu ein Artikel über die Firma PalettenWerk Kozik Sp.j. erschienen. Darin wird über ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten berichtet, deren Ziel es ist, eine innovative Technologie für Modulbau aus vorgefertigten Holzmodulen zu entwickeln.

07.2017Firmenpicknicks von PalettenWerk und Palko

Im Juli veranstaltete PalettenWerk ein Picknick für seine Mitarbeiter und deren Familien, an dem fast 300 Besucher teilgenommen haben. Im Rahmen der Veranstaltung gab es zahlreiche Angebote für Kinder, darunter Wettkämpfe mit Preisen für die Sieger. Im Juli fand ebenfalls ein Picknick von Palko statt, bei dem herausragende Mitarbeiter mit Wochenend-Wellness-Aufenthalten ausgezeichnet wurden.

06.2017Entwicklungsperspektiven des Epal-Systems

Am 22.06.2017 hat ein Treffen der Arbeitsgruppe für die Epal-Strategie stattgefunden, bei dem Jarosław Maciążek die Firma PalettenWerk, den größten polnischen Hersteller von Paletten, vertreten hat. Der Schwerpunkt der Beratungen galt den Entwicklungsperspektiven des Epal-Systems in den kommenden 10 Jahren. Als weitere Fragen wurden die Rolle und die Aufgaben der EPAL-Nationalkomitees diskutiert.

03.2017Die europaweit modernste Fertigungslinie für Düsseldorfer Paletten

Im Werk Palko wurde die Errichtung der europweit modernsten Fertigungslinie für Düsseldorfer Paletten abgeschlossen. Es handelt sich dabei um die Anlage des renommierten deutschen Herstellers MBA. Die Produktionsleitung der Anlage liegt bei 1.000 Paletten pro acht Arbeitsstunden. Die Anlage gewährleistet einmalige Parameter hinsichtlich der Qualität der Erzeugnisse. Die Einrichtung dieser Fertigungslinie mit bisher beispiellosen Qualitätsparametern wurde durch eine enge Zusammenarbeit der Teams von PalettenWerk und MBA möglich, in deren Rahmen zahlreiche innovative Prozess- und Produktlösungen entwickelt wurden.
Die Investition wurde von der EU aus dem Regionalen Operationellen Programm für die Wojewodschaft Heiligkreuz 2014-2020, Prioritätsachse 2: Förderung der Wettbewerbsfähigkeit, Spezifisches Ziel 2.5 Stärkung der Investitionsfähigkeit von KMU gefördert.

01.2017Vollautomatische Lackierstraße für Paletten

Im Werk Palko wurde eine vollautomatische Lackierstraße für Paletten in Betrieb genommen. Ihre Leistung beträgt bis zu 4.000 Paletten pro acht Arbeitsstunden. Mit der Inbetriebnahme der Anlage hat PalettenWerk seine Fertigungskapazität im Bereich lackierter Paletten signifikant gesteigert. Dies ist besonders bei Palettenlieferungen in geschlossene Palettenpools von Bedeutung. Die Lackieranlage wurde als eine geschlossene Lackierkammer mit effizientem Filtersystem konstruiert, wodurch die Umweltbelastung auf ein Minimum verringert wird. Die Anlage wird außerhalb der Lackierkammer gesteuert, sodass sich auch für das Bedienpersonal eine unbedenkliche Arbeitsumgebung ergibt.

09.2016Neues Bürogebäude für Palko

Bei Palko wurde ein neues Bürogebäude mit einer Gesamtnutzfläche von über 250 m² in Betrieb genommen. Damit werden dem Team von Palko komfortable Arbeitsbedingungen geschaffen, die zur Effizienzsteigerung beitragen sollen. Der Umwelt zuliebe wurde das Gebäude mit energiesparender Technologie ausgeführt.

09.2016Konferenz des Teams von Palko und PalettenWerk

Im Betrieb Palko fand eine Konferenz für die Mitglieder des Teams von Palko und PalettenWerk statt. Ziel der Konferenz war die Besprechung der aktuellen Lage der Firma sowie die Teamintegration.

08.2016Implementierung des ERP-Systems

Im September wurde ein neues, voll integriertes ERP-System für die Unternehmensgruppe PalettenWerk abgenommen. Das System ist in der Firma seit 1. Januar 2016 in Betrieb. Die Lösung gewährleistet die Zentralisierung sowie die dynamische Planung der Beschaffungs-, Lieferungs-, Produktions- und Verkaufsprozesse. Mit ihrer Hilfe werden sämtliche Materialien und Produkte vollständig identifiziert und die gesamten Lagerabläufe verfolgt. Darüber hinaus ermöglicht das neue ERP-System die Erzeugung von Ergebnisberichten in allen Tätigkeitsbereichen von PalettenWerk. Mit der Implementierung des Systems wurde die Prozesslandkarte optimiert sowie die Effizienz der Aufgabenverteilung und -überwachung innerhalb der Organisation erhöht.
Dadurch können wir unseren Kunden einen noch effektiveren Service, Produkte von höchster Qualität und stets termingerechte Lieferung bieten.

06.2016Jarosław Maciążek wird Vorstandsmitglied von Palko

Als Zeichen der Anerkennung für seine Leistungen sowie seinen Beitrag zur Entwicklung der Firma wurde Jarosław Maciążek zum Mitglied des Vorstandes des Gesellschaft Palko berufen.

05.2016Programm zur Finanzabwicklung mit Lieferanten von Palko

Ein Programm zur Abwicklung von Finanztransaktionen mit Lieferanten wurde im Werk Palko implementiert. Dank dem Programm können Zahlungen für gelieferte Waren bereits am zweiten Tag nach Rechnungsstellung beglichen werden, was im Wesentlichen zur Verbesserung der Liquidität der Lieferanten von Palko beiträgt. Das Programm zur Finanzabwicklung mit Lieferanten wurde bereits im Oktober 2015 bei PalettenWerk erfolgreich eingeführt und hat sich dort bewährt – im März wurde das Limit für Lieferanten um 50 % erhöht. Nun können auch die Lieferanten von Palko umgehend nach erfolgter Warenlieferung bezahlt werden.

04.2016Eintragung des Markenzeichens von PalettenWerk

Das Patentamt der Republik Polen hat PalettenWerk den Schutz für sein Markenzeichen gewährt. Die Eintragung hatte zum Ziel, dem Markenzeichen von PalettenWerk mit seiner fundierten Marktposition einen adäquaten Rechtsschutz zu bieten sowie einer eventuellen Verletzung der Rechte von PalettenWerk durch Dritte vorzubeugen.

01.2016Produktionslinie für Düsseldorfer Paletten

Im Betrieb Palko wurde eine Produktionslinie für Düsseldorfer Paletten in Betrieb genommen. Die beste Qualität der Düsseldorfer Paletten wurde durch positives Feedback unserer wichtigsten Kunden bestätigt. Die moderne Produktionsinsel ermöglicht es, den gesamten Herstellungsprozess als Fließproduktion zu realisieren, wodurch jegliche Verschwendung eliminiert und höchste Qualität der fertigen Produkte gewährleistet werden.

01.2016Verantwortungsvolle Rohstoffgewinnung
durch das PEFC-Zertifikat bestätigt

Alle Produkte von PalettenWerk werden aus Rohstoffen aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung hergestellt, die ökologische, soziale und ethische Standards gleichermaßen berücksichtigt. Im Dezember 2015 wurde PalettenWerk das PEFC-Zertifikat verliehen, mit dem bestätigt wird, dass sein Kontrollsystem der Holzgewinnung die hohen Anforderungen der Zertifizierungskriterien erfüllt und dass das Unternehmen den Holzfluss bis zum Waldbestand hin zurückverfolgen kann. Diese Möglichkeit haben nun auch die Abnehmer der PEFC-zertifizierten Paletten von PalettenWerk.
PEFC ist die weltweit größte Zertifizierungsorganisation im Bereich der Forstwirtschaft. Ihr Zertifikat bestätigt den Beitrag von PalettenWerk zur Förderung nachhaltiger Waldbewirtschaftung.

12.2015Business-Flügel: Auszeichnung für Palko

Einer unserer Produktionsbetriebe, Palko Sp. z o.o. in Gniewięcin, belegte den 3. Platz in dem renommierten Ranking Business-Flügel (in der Kategorie mittelständische Unternehmen, Region: Woiwodschaften Vorkarpaten, Lublin und Heiligkreuz), das regelmäßig durch INFOR Biznes Sp. z o.o., den Herausgeber der Wirtschaftstageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna", durchgeführt wird. Das Ranking hat zum Ziel, vertrauenswürdige und finanziell erfolgreiche Unternehmen aus dem
KMU-Sektor auszuzeichnen und bekannt zu machen. Die sehr gute Platzierung von Palko bestätigt die Erfüllung dieser Kriterien und steht für die Glaubwürdigkeit, Innovationskraft und Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens.

12.2015Erneute Bestätigung des ISO-Qualitätssystems

Die Anfang des Monats bei PalettenWerk und Palko durchgeführten Audits des ISO-Systems sind erfolgreich abgeschlossen worden. Als Ergebnis der Überprüfung des Managementsystems in den beiden Unternehmen hat das Technische Komitee des CSQ-Systems dessen Konformität mit der ISO-Norm 9001:2008 durch die erneute Erteilung des Zertifikats bestätigt.

10.2015Programm zur Abwicklung von Finanztransaktionen mit Lieferanten

Die Implementierung des Programms zur Abwicklung von Finanztransaktionen mit Lieferanten von Palettenwerk wurde abgeschlossen. Das Programm macht es möglich, dass Zahlungen für gelieferte Ware bereits am zweiten Tag nach Rechnungsstellung beglichen werden. Ziel ist die Verbesserung der Liquidität der Lieferanten sowie Gewährleistung möglichst komfortabler Bedingungen in der Zusammenarbeit mit PalettenWerk. Die Finanzierung erfolgt nach dem Prinzip eines Präferenzkredits für Lieferanten, der zu attraktiven finanziellen Konditionen gewährt wird, ohne dass Finanzdaten bzw. Sicherungen hinterlegt werden müssen. Mit dem Programm werden alle Lieferanten erfasst: Sägewerke, Transportunternehmen sowie Zulieferer von Maschinen und Teilen.

09.2015Konferenz der Führungskräfte von PalettenWerk und Palko

"Ein Team" - so lautete das Leitmotiv der Konferenz für Führungskräfte der Betriebe PalettenWerk und Palko, die im September in Głogoczów bei Kraków stattfand. Ziel der Konferenz war es vor allem, dass sich die kooperierenden Manager aus den Betrieben PalettenWerk in Jordanów und Palko in Gniewięcin besser kennen lernen. Der offizielle Teil war den Erfolgen der letzten drei Jahre gewidmet. Redner waren die Gesellschafter des Unternehmens sowie verschiedene Abteilungsleiter. Im inoffiziellen Teil von „Ein Team“ ging es um die weitere Integration der Führungskräfte.

07.2015Steigerung der Trocknungskapazität auf 60.000 Paletten

Dank einer weiteren Investition, die im Juli 2015 realisiert wurde, ist die gesamte Trocknungskapazität der Betriebe PalettenWerk und Palko auf 60.000 EPAL-Paletten in einer Charge gestiegen. Im Werk Palko wurden effiziente und umweltfreundliche Trockenkammern der Firma Mühlböck mit einer Gesamtleistung von 5.650 Paletten pro Charge in Betrieb genommen. Die Trockner sind mit einer voll automatisierten Steuerung und einer Wärmerückgewinnungsanlage ausgestattet, wodurch sich weitere Ersparnisse sowie positive Auswirkungen auf die Umwelt erzielen lassen.

06.2015Jarosław Maciążek wird stellvertretender Vorstand von EPAL

Es ist uns eine Ehre, Ihnen mitzuteilen, dass Jarosław Maciążek, Verkaufsleiter von PalettenWerk, zum stellvertretenden Vorstand des Polnischen Nationalkomitees der EPAL gewählt wurde. Der neue Vorstand wurde in der alljährlichen Hauptversammlung gewählt, die am 26. Juni 2015 in Sopot stattgefunden hat. Die aktive Beteiligung an polnischen und europäischen Strukturen der EPAL ermöglicht PalettenWerk, bei der Erarbeitung von Standards des Tausches und der Qualitätskontrolle von Paletten mitzuwirken und gleichzeitig ist es eine Bestätigung für die führende Position von PalettenWerk auf dem polnischen Holzpalettenmarkt.

05.2015Moderne Kesselanlage für Biomasse

Im Werk Palko wurde eine Kesselanlage für Biomasse der renommierten österreichischen Marke Kohlbach in Betrieb genommen. Das moderne Kesselsystem mit einer Leistung von 2 MW ermöglicht eine effiziente Wärmerückgewinnung. Dies ist eine weitere Investition, mit der das Unternehmen seinen Beitrag zur verantwortlichen und nachhaltigen Energiewirtschaft und zum Umweltschutz leistet. Infolge dieser Investition ist die gesamte Biomasseverbrennungsleistung in den Werken Palko und PalettenWerk auf 11 MW gestiegen.

04.2015Kennzeichnungsanlage für Holzpaletten

In den Werken PalettenWerk und Palko wurde ein neues System zur Palettenkennzeichnung eingeführt, mit dem man genau zurückverfolgen kann, wann, von wem und mit welcher Maschine jede einzelne Palette hergestellt wurde. Die Implementierung des Systems hat das Ziel, die Standards der Qualitätskontrolle von Holzpaletten zu erhöhen. Darüber hinaus erleichtert es den Warenfluss im Lager gemäß FIFO-Grundsatz.

03.2015Workshops „SMED – Rüstzeiteinsparungen”

In der Produktionsstätte Palko begann die Workshopreihe „SMED – Rüstzeiteinsparungen" für Maschinenführer und Produktionsleiter. Ziel der von einem externen Berater moderierten Workshops ist die Einsparung der Kosten der Rüstvorgänge. Die Workshopreihe ist auf 8 Monate angelegt.

09.2014Abschluss der Renovierung der Verwaltungsräume, neues Sekretariat

Die Renovierungsarbeiten im zweiten Flügel des Verwaltungsgebäudes am Stammsitz von PalettenWerk in Jordanów wurden abgeschlossen. Fertiggestellt wurde unter anderem ein neues Sekretariat. Der höhere Standard der Räumlichkeiten verbessert den Komfort für unsere Kunden und Mitarbeiter und ermöglich die Schaffung neuer Arbeitsplätze für die ständig wachsende Belegschaft des Unternehmens.

09.2014Fortbildung "Effiziente Planung und Management von Produktionsprozessen"

Als Antwort auf das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens sowie sein steigendes Produktionsvolumen haben die Führungskräfte von PalettenWerk an einer Fortbildung zum Thema effiziente Planung und Management von Produktionsprozessen teilgenommen. Die Schulung hatte das Ziel, Arbeitsprozesse im Unternehmen zu optimieren und die Kompetenz seiner Mitarbeiter weiterzuentwickeln.

08.2014Erneuerung des Zertifikats des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO - Authorised Economic Operator)

PalettenWerk hat das Zertifikat des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO) erneuert, wodurch – dank der engen Zusammenarbeit mit den Zollbehörden bei der Abwicklung von Lieferungen – ein noch schnellerer und effizienterer Warenaustausch gewährleistet wird. Der Status des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO) wird in der ganzen EU anerkannt und gilt als Bestätigung für die Einhaltung der Zollvorschriften, Erfüllung der Anforderungen hinsichtlich der Geschäfts- und Beförderungsunterlagen sowie als Nachweis der Zahlungsfähigkeit und der Einhaltung von Sicherheits- und Schutzstandards. Rechtsgrundlage für das AEO-Zertifikat ist die EG-Verordnung des Europäischen Parlaments und des EU-Rates Nr. 648/2005, die am 1. Januar 2008 in Kraft getreten ist.

06.2014Erweiterung der Einfahrt und neue Parkplätze für unsere Kunden und Mitarbeiter

Die erweiterte Einfahrt am Werk in Jordanów sowie die neuen Parkplätze für die TIR-Fahrzeuge sind die Antwort auf das gestiegene Verkehrsaufkommen auf unserem Betriebsgelände und tragen zur Verbesserung des Komforts unserer Abnehmer bei. Auch der Komfort unserer Mitarbeiter liegt uns am Herzen - für sie wurden zusätzliche Pkw-Stellplätze zur Verfügung gestellt.

05.2014Moderne Produktionslinie im Werk Palko

Im Werk Palko am Standort Gniewęcin wurde eine weitere Produktionslinie der Firma Erba in Betrieb genommen. Die Linie gewährleistet vollständige Automatisierung und hohe Effizienz bei der Fertigung (bis zu 400 Paletten pro Stunde). Es ist die modernste und leistungsfähigste der sieben Produktionslinien in den Werken Palko und PalettenWerk. Mithilfe dieser Anlage lassen sich sowohl Standard- als auch Sonderpaletten, darunter Paletten mit geschlossener Bodenoberfläche herstellen. Die neue Anlage ermöglicht die Produktion einer Vielzahl von hochwertigen Paletten innerhalb kurzer Zeit und damit auch die Befriedigung der stetig wachsenden Nachfrage unserer Kunden nach Qualitätsprodukten sowie möglichst kurze Lieferzeiten.

03.2014Energieersparnis: neuer ökologischer Kessel der Firma Kohlbach

Einen Monat nach der Inbetriebnahme der neuen ökologischen Trocknungsanlagen wurde eine weitere Investition abgeschlossen, mit der PalettenWerk seinen Beitrag zur verantwortlichen und nachhaltigen Energiewirtschaft und zum Umweltschutz leistet. Es handelt sich dabei um ein hoch effizientes ökologisches Kesselsystem der Marke Kohlbach mit einer Leistung von 3,5 MW, in dem als Brennstoff Holzabfälle zum Einsatz kommen. Das System ist zusätzlich mit einer Anlage zur Wärmerückgewinnung aus Rauchgas (bis zu 500kW) ausgestattet. Die Inbetriebnahme des Kesselsystems steigert unsere Trocknungskapazitäten, gleichzeitig können unsere Energiekosten erheblich gesenkt werden.

02.2014Fortbildung zum Qualitätsmanagement nach ISO 9001

Die Führungskräfte von PalettenWerk haben an einer Schulung zu ISO 9001:2000 teilgenommen, die im Rahmen einer Fortbildungsreihe zum Qualitätsmanagement durchgeführt wurde. Ihr wichtigstes Ziel ist es, das anhaltend hohe Niveau der Prozesse der Palettenproduktion und -lieferung, des Kundendienstes sowie die kontinuierliche Qualitätssteigerung zu sichern.

02.2014Innovative ökologische Trocknungsanlage für Paletten

Am Standort Jordanów wurden neue ökologische Trocknungsanlagen der Firma Mühlböck in Betrieb genommen. Sie bestehen aus drei Trockenkammern mit einer Gesamttrocknungsleistung von 15.000 EPAL-Paletten in einer Charge. Ähnlich wie alle bisherigen Trockner bei PalettenWerk sind auch die neuen Kammern mit einer Wärmerückgewinnungsanlage ausgestattet. Ein innovatives Element dieser Anlagen ist die Möglichkeit, die Ventilatordrehzahl an den Trocknungsverlauf anzupassen. Dadurch lässt sich der Energieverbrauch um weitere 30% reduzieren. Aufgrund dieser Investition ist die Trocknungskapazität am Standort Jordanów auf insgesamt 40.000 Paletten in einem vollen Zyklus gestiegen.

01.2014Ökologische Gabelstapler

Für den Einsatz im Lager von PalettenWerk wurden vier neue, umweltfreundliche Gabelstapler von STILL angeschafft. Die Entscheidung für moderne elektromotorische Stapler ist der Ausdruck unseres Bestrebens, in unseren Betrieben gute Arbeitsbedingungen zu schaffen sowie unserer Umweltverantwortung gerecht zu werden.

01.2014Neue Lagerüberdachung

Eine weitere Etappe der Lagererweiterung am Standort Jordanów wurde mit der Fertigstellung der neuen Überdachung abgeschlossen. Die verbesserten Bedingungen der Palettenlagerung werden zur Optimierung der Belieferungslogistik für unsere Kunden beitragen.

10.2013Neue Verwaltungsräumlichkeiten am Standort Jordanów

Im Stammwerk Jordanów wurden neue Büroräume bezogen. Die hochwertigen Räumlichkeiten stehen nun den Mitarbeitern der Produktions-, Beschaffungs-, Instandhaltungs- und Logistikabteilung zur Verfügung. Die Investition in neue Verwaltungsräume ist unsere Antwort auf die wachsende Zahl von Mitarbeitern, die ein kontinuierlich steigendes Produktions- und Verkaufsvolumen von PalettenWerk zu bewältigen haben.

09.2013Ende der Renovierung der Verwaltungsräumlichkeiten am Standort Jordanów

Die Renovierungsarbeiten im Verwaltungsgebäude von PalettenWerk in Jordanów wurden abgeschlossen. Neue Räumlichkeiten für die Produktions-, Beschaffungs-, Instandhaltungs- und Logistikabteilung verbessern den Arbeitskomfort unserer Mitarbeiter und ermöglichen uns, den Personalbestand weiter zu erweitern.

09.2013Rechtliche Umwandlung unserer Firma

Um den Bedürfnissen und Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden, vergrößern wir ständig unsere Produktions- und Logistikressourcen, optimieren den Prozess der Auftragsabwicklung und führen organisatorische Änderungen durch. Aus dem Bestreben heraus, möglichst beste Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit mit Ihnen zu schaffen, ist eine Umwandlung der Firma Zakład Produkcyjno-Handlowy PalettenWerk Kazimierz Kozik in PalettenWerk Kozik Spółka Jawna erfolgt.

Mitteilung über rechtliche Umwandlung unserer Firma »

08.2013Weitere Investitionen: ökologisches Kesselsystem

Im Zuge des Baus einer Trocknungsanlage wurde eine weitere Investition in ein Kesselsystem der Firma Kohlbach in Angriff genommen. In dem Ofen mit einer Leistung von 4 MW werden als Brennstoff Holzabfälle verbrannt und gleichzeitig die Wärme aus Rauchgas zurückgewonnen. Die Anlage soll zu erheblichen Energieeinsparungen sowie zur Steigerung unserer Trocknungskapazitäten beitragen. Die Investition wird mithilfe eines Energiekredites finanziert. Die Inbetriebnahme der neuen Kessel- und Trocknungsanlagen wird für Januar 2014 geplant. Beide Investitionen leisten einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltigen Umweltschutz und bringen das Engagement von PalettenWerk in CSR-Aktivitäten zum Ausdruck.

07.2013Erweiterung des Lagers: neuer Platz für weitere 40.000 Paletten

Im Fertigungswerk Palko am Standort Gniewęcin wurde eine neue Lagerüberdachung mit einer Ausbaugröße für 40.000 Paletten fertiggestellt. Die gesteigerten Lagerkapazitäten des Werks Palko lassen uns das wachsende Auftragsvolumen noch effizienter abwickeln und sichern zugleich termingerechte und flexible Lieferung von Paletten.

06.2013Neue Investitionen: ökologische Trocknungsanlage

Das Unternehmen PalettenWerk hat zur Realisierung neuer Investitionen ein Grundstück mit der Größe von 1 ha gekauft. Die erste geplante Investition ist eine ökologische Trocknungsanlage der Firma Mühlböck, die ähnlich wie alle bisherigen Trockner bei PalettenWerk mit einer Anlage zur Wärmerückgewinnung aus Rauchgas ausgestattet ist. Ein innovatives Element dieser Anlage ist die Möglichkeit, die Ventilatordrehzahl an den Trocknungsverlauf anzupassen, wodurch sich eine weitere Ersparnis von Strom um 30 % erzielen lässt. Die Anlage besteht aus drei Trockenkammern mit einer Gesamtleistung von 15.000 EPAL-Paletten in einer Charge. Nach der Inbetriebnahme der Anlage werden die Trocknungskapazitäten am Standort Jordanów auf insgesamt 40.000 Stück steigen.

12.2012Automatische Palettenkennzeichnungsanlage

Aufgrund der wachsenden Anforderungen seitens des Logistikmarktes zur Überwachung des Palettenverkehrs hat die Firma PalettenWerk eine automatische Etikettierungsanlage zur Palettenkennzeichnung gemäß den Spezifikationen der Kunden in Betrieb genommen. Die Konstruktion und Automatik der Anlage sowie die Software zu ihrer Steuerung wurden vollständig von Ingenieuren von PalettenWerk entwickelt und ausgeführt.

11.2012Verbesserung des Kundenservice

Da die wachsende Kundenzahl eine Optimierung der Prozesse im Bereich Kundenservice erforderte, hat die Firma PalettenWerk mit BOX ein hauseigenes System eingeführt, welches unseren Mitarbeitern ermöglicht, in Echtzeit miteinander zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Dieses cloudbasierte System trägt entschieden zur beschleunigten Abwicklung im Kundenservice bei.

07.2012Neue Trocknungsanlagen mit Wärmerückgewinnung

Im Juli 2012 wurden in Jordanów zwei moderne und hocheffiziente Anlagen zur Palettentrocknung mit gleichzeitiger Wärmerückgewinnung für den Herstellungsprozess in Betrieb genommen. Dank dieser Investition hat die Firma PalettenWerk ihre Palettentrocknungskapazitäten erheblich erweitert und eine weitere technologische Lösung zur Förderung des Umweltschutzes eingeführt.

10.2011Neues Verlustüberwachungssystem

PalettenWerk hat ein neues System zur Überwachung der Verluste im Fertigungsprozess von Holzpaletten eingeführt. Das Programm stellt eine weitere Verbesserung im Bereich des Produktionsmanagements dar, die Prozessoptimierung sowie erhöhten Umweltschutz durch Verringerung des Rohstoffverbrauchs je Stück zum Ziel hat.

04.2011AEO-Zertifikat

Die Firma PalettenWerk hat das Zertifikat des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten AEO (Authorized Economic Operator) zuerkannt bekommen, wodurch - dank der engen Zusammenarbeit mit den Zollbehörden bei der Abwicklung von Lieferungen – ein noch schnellerer und effizienterer Warenaustausch gewährleistet wird. Rechtsgrundlage für das AEO-Zertifikat ist die EG-Verordnung des Europäischen Parlaments und des EU-Rates Nr. 648/2005, die am 1. Januar 2008 in Kraft getreten ist.

04.2011Neues Just-in-Time-Lieferungssystem

Seit April 2011 ist bei PalettenWerk ein neues, erweitertes Lieferungsmanagementsystem im Einsatz, in dem die komplette Lieferkette, und insbesondere die Rohstoffhersteller sowie die internen Logistik- und Produktionsprozesse erfasst sind. Mithilfe des neuen Systems können die Kundenbestellungen von PalettenWerk noch schneller und flexibler abgewickelt werden.

11.2010Neue Energierückgewinnungsanlage

Am Stammsitz von PalettenWerk in Jordanów wurde eine neue Energierückgewinnungsanlage in Betrieb genommen. Dank dieser Investition wurde eine Energieeinsparung von 30% erzielt. Die Umsetzung dieser Maßnahme ist ein Bestandteil der Umweltschutzpolitik, die konsequent seit vielen Jahren von PalettenWerk verfolgt wird.

05.2010Neues integriertes Managementsystem

Nach mehrmonatiger Implementierung wurde bei PalettenWerk ein neues Managementsystem - eine ERP-Lösung - eingeführt. In dem System werden alle operativen Prozesse im Unternehmen integriert. Mithilfe des Systems wird die Effizienz im Management der Palettenfertigung und der Lieferungen an unsere Kunden erhöht.

01.2010Neue Produktionslinie

Nach mehrwöchiger Anfahrphase wurde in unserem Werk in Jordanów eine neue Produktionslinie von Holzpaletten in Betrieb genommen. Die Anlage der Marke Erba ist die modernste und leistungsfähigste Fertigungslinie. Ihre Inbetriebnahme war die Folge der kontinuierlich steigenden Auftragslage von PalettenWerk.

Marketing Agentur LAP development